Schnellnavigation:

onlinetaste
Zur Väterseite
November 2014

„Du bist ein Geschenk“

DONUM VITAE – seit Gründung vor 15 Jahren eine Erfolgsgeschichte

Vor 15 Jahren, am 23. Sept. 1999 fiel die Entscheidung der Deutschen Bischofskonferenz, dem Wunsch des Papstes folgend, aus dem gesetzlichen Schwangerenberatungssystem auszusteigen.

Am 26. Nov. 1999, wurde auf Initiative des damaligen stv. ZdK-Präsidenten
Dr. Walter Bayerlein DONUM VITAE in Bayern e.V. gegründet, unterstützt von namhaften Persönlichkeiten: u.a. Mathilde Berghofer-Weichner (Justizministerin) Alois Glück (Fraktionsvors. CSU im Bay. Landtag), Ernest Lang (BR), Prof. Dr. Hans Maier (u.a. früherer ZdK-Präsident), Barbara Stamm (Sozialministerin), Prof. Dr. Bernhard Sutor (Vors. des Landeskomitees der Katholiken in Bayern). ans Hans Maier

Anfang 2001 wurden 17 DONUM-VITAE Beratungsstellen in Bayern eröffnet, nachdem Ende 2000 die bayerischen Bischöfe sich aus der staatlichen Schwan­gerenberatung zurückzogen. Viele Beraterinnen der Caritas und es SkF wech­selten zu DONUM VITAE.

Heute unterhält DONUM VITAE 19 staatlich anerkannte Beratungsstellen für Schwangerschaftsfragen und ist mit 152 Mitarbeiter/innen an 62 Orten präsent.

DONUM VITAE  ist getragen von einer hohen Anerkennung der Fachstellen und in der bayerischen Bevölkerung. Die Beratungszahlen zeigen eine ständige Steigerung.  Ziel der Arbeit ist es, Menschen in schwierigen Lebenssituationen zu erreichen, um so den Lebensschutz für Ungeborene und Begleitung und Hilfe für Frauen, Männer und Kinder in Not realisieren zu können, orientiert am christ­lichen Menschenbild.

Beratungsbereiche von DONUM VITAE

Die Schwangerschaftskonfliktberatung nach § 218/219 richtet sich an Frauen, die aufgrund ihrer Lebensumstände in eine Konfliktsituation geraten sind und den Abbruch der Schwangerschaft erwägen.

Die allgemeine Schwangerenberatung richtet sich an werdende Mütter und Väter, Paare und Alleinerziehende und deren Angehörige.

Die nachgehende Beratung richtet sich an Frauen, Männer und Familien mit Kindern im Alter bis zu drei Jahren, aber auch nach einer Tot- oder Fehlgeburt oder einem Schwangerschaftsabbruch. Sie hat in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen.

Das Beratungsangebot bei Pränataldiagnostik  (PND) richtet sich an Frauen, Männer

und Paare vor, während und nach vorgeburtlichen Untersuchungen und erfordert eine besonders sensible und fachlich hochqualifizierte Beratung.

Auch die Anforderungen durch das Gesetz zur Präimplantationsdiagnostik kann Donum Vitae mit Fachpersonal erfüllen.

In den letzten Jahren zeigt sich zunehmender Bedarf an Beratungen für Frauen und Männer bei unerfülltem Kinderwunsch und Kinderwunschbehandlung in Er­gänzung zur medizinischen Beratung und Behandlung.

Die sexualpädagogische Beratung hilft ungewollte Schwangerschaften zu ver­meiden und  unterstützt einen positiven Zugang zu Sexualität und Partnerschaft. Sie richtet sich an Mädchen und Jungen, Frauen und Männer.

Ein besonderes Anliegen ist die Männer- und Väterarbeit. Dabei geht es um Orientierung und Hilfe für  Väter vor, während und nach der Geburt eines Kin­des, aber auch um Unterstützung und Information bei Fragen zu Sorge- und Umgangsrecht und Partnerschaft.

Das Mosesprojekt ermöglicht in äußerst schwierigen Lebenssituationen ano­nyme Beratung, anonyme Hilfe und anonyme Geburt. Seit 1. Mai ist auch die vertrauliche Geburt möglich.

Die Qualität des Angebots ist DONUM VITAE ein wichtiges Anliegen. Daher un­terwerfen sich alle Beratungsstellen regelmäßig einer Qualifizierung und erhalten nach erfolgreichem Abschluss das Qualitätssiegel.   

Du bist ein Geschenk